68. Berlinale

Polinnen (und Polen) bei der Berlinale Es ist nicht der wichtigste Filmfestival der Welt, aber er ist groß und wichtig genug, um alles inne zu haben. Unter den 400 Produktionen und Events des diesjährigen Festivals gibt es sowohl Noam Chomsky in der Reihe "Kulinarisches Kino" als auch Ai Wei Wei's Doku-Film über Flüchtlinge Human Flows.… Continue reading 68. Berlinale

Fotoausstellung des UMBRUCH Bildarchivs

Respekt! Solidarische Begegnungen 20.5.17 - 24.8.17 im RegenbogenCafé Eine Fotoausstellung des Umbruch Bildarchivs in Zusammenarbeit mit der Regenbogenfabrik als Kontrapunkt zu Fake-News, Hasstiraden und destruktiver Stimmungsmache in den sozialen Medien. Mit Fotos von: Andrea Linss, Jutta Matthess, Christina Palitzsch, Monika v. Wegerer, Oliver Feldhaus, Peter Homann, Michael Hughes, Adrienne Gerhäuser, Nicholas Ganz, Merchi, Jan, Omer… Continue reading Fotoausstellung des UMBRUCH Bildarchivs

Wien im März 2017 / Wiedeń marzec 2017

Ewa Maria Slaska Groby i muzyka / Gräber und Musik für Deutsch bitte Bissl nach unten skrollen oder einfach die Blaueschrift verfolgen Nie znałam tej piosenki, w życiu nie słyszałam o Wolfgangu Ambrosie, muzyka w Wiedniu to byli zmarły tajemniczą śmiercią Mozart, Haydn, stary i głuchy geniusz -Beethoven, mój ulubiony Franz Schubert, może jeszcze Johann… Continue reading Wien im März 2017 / Wiedeń marzec 2017

Reblog: Polen ist nicht verloren!

Uwaga Czytelnicy polskojęzyczni - poskrolujcie na dół, dla  was też coś jest! Łukasz Szopa Hätte mir jemand vor einem halben Jahr prophezeit, dass ich jede zwei-drei Wochen auf Berliner Straßen die polnische Hymne singen würde, hätte ich mir auf die Stirn getippt und die Idee ausgelacht. Erst recht, dass ich die berühmten wie mehrdeutigen Zeilen… Continue reading Reblog: Polen ist nicht verloren!

Metropolinnen zwischen Rassismus und Küche

Aśka & Reńka UNSER AUSLANDSMANN REŃKA: Weil das war so: AŚKA: Reńka fällt ins Haus verzwitschert wie der Kanarienvogel im Frühling. REŃKA: Du Aśka, hock dich hin, sonst der Kiefer fällt dir gleich bis zum Knie, weil ich hab getroffen, normal, meine zweite Hälfte, einen echten Typen, auf maximal, aus 1001 Nacht, und dazu noch… Continue reading Metropolinnen zwischen Rassismus und Küche

Metropolinnen zwischen Klamottenladen und Küche

Aśka & Reńka UNSER WEIB REŃKA: Weil das war so. AŚKA: Reńka kommt nach Hause REŃKA: und mit sofortiger Wirkung flieg ich zu Aśka, AŚKA: die Miene lacht ihr und Reńka holt raus aus einer Schachtel REŃKA: ein Paar wunderschöne Schühchen, AŚKA: das Modell Sandaletten, auch Schraubstöcke für die Zehen genannt. REŃKA: Aber Aśka sitzt… Continue reading Metropolinnen zwischen Klamottenladen und Küche

Metropolinnen zwischen Streit und Küche

Aśka & Reńka UNSER HELMUT AŚKA: Weil das war so: REŃKA: Aśka, kommt zurück, aus der Heimat, beladen mit echter Wurst mit Knoblauch und sauren Gurken, aufgewühlt wie die Ostsee im Sturm, und schon ab der Schwelle schreit sie: AŚKA: Es wird keine Freundschaft zwischen unseren Völkern geben, nimmer und nie in der Welt! In… Continue reading Metropolinnen zwischen Streit und Küche

Metropolinnen zwischen Aldi und Küche

Aśka & Reńka UNSER FLEISCH REŃKA: Weil das war so: AŚKA: Reńka steht den ganzen Vormittag und den halben Nachmittag in unserer psychodelischen Küche und klopft diese unsere polnischen Buletten aus Fleisch, REŃKA: Die, die man in meinem Dorf nur für Sonntag macht, na die ganz weichen, die Aśka von der ganzen Welt am meisten… Continue reading Metropolinnen zwischen Aldi und Küche

Metropolinnen zwischen Bett und Küche

Aśka & Reńka UNSER DEUTSCHLANDMANN AŚKA: Weil das ist so: Reńka hat es am blödsten und am schlechtesten aus der ganzen Welt. REŃKA: Und Schuld daran ist: DER DEUTSCHLANDMANN. AŚKA: Weil Reńka hat zuviel Patriotismus gefressen und denkt, sie muss so machen wie Wanda, diese polnische Prinzessin, die den Deutschen nicht wollte, und, normal, hat… Continue reading Metropolinnen zwischen Bett und Küche

Metropolinnen zwischen Kudamm und Küche

AŚKA & REŃKA UNSER DRECK AŚKA: Wenn wir um was streiten, dann nur um eine Sache: um die Hygiene. REŃKA: Weil das ist so, dass es einfach normal die menschliche Vorstellungskraft übersteigt, wie wir uns unterscheiden, wo es um Sauberkeit geht. AŚKA: Weil Reńka ist auf dem polnischen Dorf groß geworden, und da hat sich… Continue reading Metropolinnen zwischen Kudamm und Küche