Puppen in Berlin

Eine Puppe gab es schon auf diesem Blog, die deutsche Puppe Adolfa in Danzig, ab heute werden sie öfter kommen. Vor allem dank Gertraud Pohl, Photographin. Heute erst einmal “Bukfenz” – eine kleine Puppe im Britzer Garten.

Es begann so wie auf dem Foto unten. Die Puppe lag zerbrochen auf einer alten Zeitung. Neue Ideen für die Zukunft wurden entwickelt. Die Puppe wurde zusammengeklebt und angezogen. Sie bekam einen Namen, Bukfenz, der auf Ungarisch Purzelbaum bedeutet. Sie bekam auch eigene Tasche, in der sie Gretraud begleitet. Immer wieder wird sie rausgeholt und darf sich die Welt anschauen.

Bukfenz-startWieder bereit für den Sprung

Bin alleine auf einen „Turm“ gestiegen,
es gab kein Zurück, ich konnte nicht fliegen.
Am „Sprungtuch“ wähnt´ ich Vertrauen, Moral
Und Ethik und Glaube, da wagt´ ich den Fall
Und wachte auf nach Jahren der Nacht
Und hab´ eine andre aus mir gemacht
Mit hydropneumatischer Kernfederung.
Wo ist jetzt ein Turm?
Bin bereit für den Sprung!

lalka3 lalka1 lalka2bukfenz-doppel0bukfenz-doppel2bukfenz-doppel1

2 thoughts on “Puppen in Berlin”

  1. Zum Verlieben , die Puppe u. die Draperien. Habe auch ein paar kaputte Puppen, die bereit zum Shooting wären.

  2. Hallo Anne,
    dem Shooting steht nichts im Wege – wir müssen nur zusammenkommen.
    Gertraud Pohl

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.